Rote Beete-Kartoffelauflauf (vegan, glutenfrei)


Wie entkommt man dem aktuellen Schmuddelwetter am besten?

„Just beet it“ – indem man Zuhause lecker kocht und bei einem guten Essen entspannt.

Gerade in der Übergangszeit zum Winter sind gemüsige Aufläufe und frische Zutaten eine gute Idee, um ein Schnupfschnäuzchen fernzuhalten.

Daher probier doch mal diesen bodenständig schmeckenden veganen Rote Beete-Kartoffelauflauf aus dem Fuchsbau und lass es dir dabei gut gehen  🙂

Rote-Beete-Kartoffelauflauf

Rote Beete-Kartoffelauflauf (vegan, glutenfrei)

  • Portionen: 4
  • Schwierigkeit: einfach
  • Drucken

Zutaten:

  • 8 mittelgroße festkochende Kartoffeln
  • 6 mittelgroße Rote Beete
  • 2 Zwiebeln
  • 300 gr. Soja-Joghurt
  • Salz, Pfeffer, Olivenöl
  • Schnittlauch, Petersilie

Rote Beete putzen von Wurzeln und Blätter befreien, ohne die Knolle zu verletzen da sie sonst beim Kochen „ausblutet“. Die Knollen mit Wasser bedecken und ca. 45 Minuten nicht zu weich kochen.
Dann schälen (am besten mit Einweg-Handschuhen, da sie sehr färben) und in ca. 1⁄2 cm dicke Scheiben schneiden.

Auch die Kartoffeln putzen und erst nach dem Kochen schälen und wie die Rote Beete ebenfalls in ca. 1⁄2 cm dicke Scheiben schneiden.

Ofen auf 180° Umluft vorheizen.

Zwiebeln fein würfeln und in Olivenöl andünsten, dann mit dem Soja-Joghurt, Salz und Pfeffer verrühren und abschmecken.

In eine mit Öl ausgestrichene Auflaufform schichtweise Kartoffeln, Rote Beete und Soja-Joghurt füllen:
Mit Kartoffeln beginnen und auch beenden, dann mit einer Schicht Soja-Joghurt oben abdecken.

Alles im vorgeheizten Ofen ca. 20-25 Minuten überbacken.

Mit Schnittlauch und Petersilie garnieren.

Zum anbeeten köstlich 😉

Kommentar verfassen