Hugo und Hugo-Red


An heißen Sommerabenden kommt ein frischer, kühler Hugo gerade wie gelegen. Und wenn Du es gerne etwas außergewöhnlicher willst, hat der cookfux anbei nicht nur ein normales Hugo Rezept sondern gleich noch ein Zweites mit dem leckeren fuchsfarbenen Hugo-Red im Gepäck.

Wusstest Du, dass Hugo angeblich 2005 in Südtirol erfunden wurde. Dort hat ein Barkeeper eine alternative zum Aperol Spritz gesucht und dabei den Hugo erschaffen. Seitdem ist der Siegeszug des Trendgetränks Hugo nicht mehr aufzuhalten. Daher hat der cookfux für Dich diese zwei leckeren Hugo Rezepte kreiert.

Hugo und Hugo-Red

Hugo und Hugo-Red

  • Portionen: 1
  • Schwierigkeit: einfach
  • Drucken

Was Du benötigst:

  • 1 Glas Prosecco
  • 1 Limette
  • 2 Stängel Minze
  • 1 EL Holunderblütensirup
  • Eiswürfel nach Belieben
    Für den Hugo-Red:
  • 1 EL Johannisbeersirup statt Holunderblütensirup

Zubereitung:

Die Limette gut waschen (am besten Bio kaufen) halbieren, den Saft auspressen und in den Prosecco geben. Dann die restliche Limette in Scheiben schneiden und alles bis auf eine Scheiben (für die Deko) ab in den Prosecco.

Die Minze, Eiswürfel und Sirup hinzugeben und kurz umrühren. Wer es gerne etwas süßer mag, kann natürlich auch mehr Sirup verwenden. 🙂

Die verbliebene Scheibe Limette bis zur Mitte einritzen und an das Glas stecken.

Prosit aus Südtirol, lass es Dir schmecken.

P.S. Wenn Du den Hugo lieber etwas leichter hast, kannst Du ihn ganz einfach mit Mineralwasser verdünnen.

Kommentar verfassen