Hirse-Schokocreme mit Amaretto und Beeren


Einfach. Lecker. Vegan.

Mehr muss man eigentlich zu diesem beerigen Dessert nicht sagen.
Mit wenigen Zutaten entsteht eine köstliche und zugleich gesunde Nachspeise, die das Schleckermäulchen in Dir zum Strahlen bringt.

Schichtweise wird die Amaretto-Schoko-Hirsecreme mit frischen Beeren angerichtet.

Wer kann da noch widerstehen? Und warum sollte man überhaupt. Ist es doch sogar vegan und glutenfrei.

Hirse-Schokocreme mit Amaretto und Beeren

  • Portionen: 4 Personen
  • Schwierigkeit: einfach
  • Drucken

Zutaten:

  • 100 g Hirsegrieß (bio)
  • 400 ml Wasser
  • 80 g Bitterschokolade
  • 1 EL Kokosöl
  • 2-3 EL Amarettolikör
  • 4-5 EL Agavendicksaft (alternativ Zucker)
  • Beeren (frisch oder tiefgekühlt)

Und so einfach zauberst Du Dir diesen Glücklichmacher:

Hirsegrieß mit dem Wasser in einem Topf aufkochen und dann bei geringer Hitze 5 Minuten unter rühren köcheln lassen bis der Gries eine breiige Masse ergibt.

Die Schokolade in grobe Stücke brechen und zusammen mit dem Kokosöl, Amaretto und Agavendicksaft in den Hirsegries einrühren.

Die Creme in Gläser schichtweise mit den Beeren befüllen.

Dann kühl stellen oder wenn Du es gar nicht erwarten kannst, sofort drauflos schnabulieren. 😉

Kommentar verfassen