Grüner Spargel mit Rohkostsauce und Ofenkartoffeln


Es spargelt.

Viele Spargelrezepte hat der cookfux in letzter Zeit gesehen – es fehlt nur noch sein eigenes.

Daher präsentiert er Dir grünen Spargel mit einer Kräutersauce in Rohkostqualität. Unglaublich gesund und mit weniger Kalorien als zum Beispiel eine Sauce hollandaise.

Man achtet ja momentan schon ein bisschen auf sein Figürchen, schließlich kommt der Sommer mit großen Schritten 😉

Fühl dich locker leicht und erfrischt mit diesem ausgefuchsten Rezept!

Grüner Spargel mit Rohkostkräutersauce und Ofenkartoffeln

  • Portionen: 3-4
  • Schwierigkeit: einfach
  • Drucken

Zutaten:

  • 500 g grüner Spargel
  • 10 Kartoffeln (vorwiegend festkochen)
  • 30 g Gartenkräuter (frisch – ansonsten tiefgefroren)
  • 1 Zucchini
  • 1/2 Bund frischer Basilikum
  • 7 EL Olivenöl
  • 1 TL Apfelessig/ Weißweinessig
  • 1 TL Kartoffelgewürz (z.B. Sieglinde´s Erdäpfelgewürz von Sonnentor)
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz / Pfeffer

Und so wird es gemacht:

Kartoffeln gut abwaschen und anschließend mit der Schale in Achtel schneiden.

In einem Glas 3 EL Olivenöl, das Kartoffelgewürz und Pfeffer vermengen und damit die auf einem Backblech ausgebreiteten Kartoffelecken gut einreiben.

Das Blech kommt für ca. 10 – 15 Minuten bei 180° Umluft in den Ofen bis die Kartoffeln schön goldbraun gebacken sind. Anschließend Kartoffeln salzen.

In der Zwischenzeit den Spargel waschen, die holzigen Enden (ca. 1 cm) entfernen und das untere Drittel des Spargels mit einem Sparschäler abschälen.

Die Spargel nebeneinander in einem Kontaktgrill ohne Öl für ca. 5 Minuten braten.

Solltest Du keinen Kontaktgrill Zuhause haben, dann kannst Du den Spargel natürlich auch in einer beschichteten Pfanne mit einem Schuß Olivenöl anbraten.

Nun die Zucchini in grobe Stücke schneiden und im Mixer zerkleinern. Die restlichen 4 EL Olivenöl, Weißweinessig, Gartenkräuter, Knoblauch sowie Salz und Pfeffer zugeben und kurz mixen. Als letztes den frischen Basilikum in die Rohkostsauce geben und auf höchster Stufe nochmals kurzzeitig pürieren. (Achtung: Bei zu langem Mixen wird der Basilikum bitter!)

Den angebratenen Spargel auf einem Teller anrichten, Kartoffeln und Kräuterdip dazugeben und schon kann es losgehen!

An guadn!

 

Kommentar verfassen